Unterschiedliche Richtungen in der Volksmusik

Da der Begriff Volksmusik in seiner reinsten Bedeutung die Musik bezeichnet, die ein Volk macht, gibt es nicht nur regionale Unterschiede, es entwickeln sich im Laufe der Jahrzehnte auch komplett eigene Stilrichtungen, welche mit dem Original relativ wenig zu tun haben. Im Folgenden wollen wir auf ein paar der bekanntesten Richtungen der Volksmusik eingehen.

Traditionelle Volksmusik

Die Wurzeln der traditionellen, ursprünglichen Volksmusik liegen in den kleinen Städten und Gemeinden und im ländlichen, ja bäuerlichen Bereich. Die Geschichte geht hunderte von Jahren zurück. Volkssänger trugen damals in Wirtshäusern ihre musikalischen Dichtungen vor. Oftmals wurden ähnliche Melodien entwickelt. Volksmusik war immer ein Spiegel der Lebensweise. So sind Natur, Liebe und Religion in der traditionellen Volksmusik die dominierenden Themen. In manchen Fällen werden Lieder auch komplett ohne Text nur instrumental vorgetragen. Das Jodeln ist eine Art Zwischenform, welche ursprünglich zur Kommunikation über größere Distanzen wie Bergtälern oder Flüssen verwendet wurde.

Stubenmusik

Im alpenländischen Raum war die Stubenmusik sehr verbreitet. Oftmals setzte sich die Familie abends in der „guten Stube“ zusammen und spielte auf traditionellen Instrumenten die bekannten Volksweisen. Mitte des 20. Jahrhunderts nahm die Qualität einiger Ensembles konzertante Formen an. Einige Stubenmusik-Ensembles gingen sogar auf Gastspielreisen quer durch Europa.

Volkstümliche Musik

DNew Folk Musicie volkstümliche Musik bedient sich eigentlich nur ein paar traditionellen Elementen, ist im Grunde aber eher der Populärmusik und dem Bereich Schlager zuzuordnen. Oftmals wird zu einfachen Harmonien in Mundart und Tracht deutsche Popmusik gemacht. Echte Volksmusiker lehnen eine Verbindung zu den „Stars“ dieser Szene ab.

Neue Volksmusik

Die neue Volksmusik entwickelte sich in den 70er und 80er Jahren des letzten Jahrhunderts und ist eine Art Crossover von Volksmusik, Weltmusik und Popmusik. Die bayerischen „Biermösl Blosn“ gehören zu den Pionieren der neuen Volksmusik, „Haindling“ sind wohl die bekanntesten Vertreter. Auch die „neuen Volksmusiker“ grenzen sich selbst ausdrücklich von den kommerziellen volkstümlichen Musikern ab.